Login
  SEARCH
  Svenska 

SWEDISH CHARTS 
ARCHIVE 
SEARCH 
BEST OF ALL TIME 
LINKS 
FORUM
Swedish Electro Songs ?
Chart Positions Pre 1976
Sweden Top 40 Music Charts
How do I register album?
Welcome to swedishcharts.com


 
HOMEFORUMCONTACT

EDSILIA ROMBLEY - ON TOP OF THE WORLD (SONG)

Cover


AVAILABLE ON FOLLOWING MEDIA
VersionLengthTitleLabel
Number
Format
Medium
Date
3:00Nooit meer zonder jouThe Entertainment Group
173 204-0
Single
CD-Single
2007-03-23
3:02Eurovision Song Contest - Helsinki 2007CMC
3945482
Compilation
CD
2007-04-20
MUSIC DIRECTORY
Edsilia RombleyEdsilia Rombley: Discography / Become a fan
SONGS BY EDSILIA ROMBLEY
Ain't No Mountain High Enough
Ain't Nothing Like The Real Thing (Günther Neefs & Edsilia Rombley)
Alles & niets
Als jij me belooft
At Last
Baby Don't Change Your Mind
Baby It's You
Chaingang
Dag van m'n leven
Dan ben ik van jou
Dat je altijd bij me bent
De liefde van je vrienden
Dit kan niet meer (Gordon & Edsilia Rombley)
Don't Cry
Don't Cry For Me
Don't Play That Song
Draai er niet omheen
Één keer meer dan jij
Everything Must Change
Free Me
Geef je over
Get Here (Edsilia)
Get Ready
Girlfriend
Gotta Let Me Go
Hemel & aarde (Edsilia)
Het gaat maar door
How Can You Say That (Edsilia)
I Feel A Song (In My Heart Again)
I Just Want To Know
I Want It All
Iemand nodig
If I Were Your Woman
If You Don't Know Me By Now (Helmut Lotti with the Golden Symphonic Orchestra & Edsilia Rombley)
Ik ben wie ik ben
Ik doe wat ik wil
Ik hou je vast
Ik laat je niet alleen
I'll Be That Someone
I'll Be That Someone (Edsilia Rombley & Trijntje Oosterhuis)
I'm Gonna Make You Love Me (Edsilia Rombley feat. Ruben Hein)
In The Shadows
Je raakt me zo diep
Kaars in het donker
Laat me gaan
Lost In Your Love (Edsilia)
Meer dan ooit
Mijn verlangen vandaag
Music Speaks Louder Than Words
Naast je staan
Never Gonna Give You Up (Edsilia)
Nooit meer zonder jou
On Top Of The World
Over & uit
Over And Out
Samen alleen
Second Floor (Edsilia)
Slippin' (Edsilia)
Special Mood
Sweet Soul Music
The 1 That U Need
The Man That Said No
The Way We Were
Then You Can Tell Me Goodbye
Thuis (Edsilia Rombley & Jochem Fluitsma)
Uit het oog niet uit mijn hart (Edsilia Rombley & Ruth Jacott)
Uitgewist
Van jou
Voorgoed vergeten
Waar was jij?
Wat heb je nodig?
Wat ik voor je voel
Wat je doet met mij (Edsilia Rombley feat. Re-Play)
Wereldwijd orkest (Het Metropole Orkest o.l.v. Vince Mendoza m.m.v. diverse artiesten)
What Have You Done To Me
When Your Life Was Low
Will You Make It Alright
Winnen of verliezen
You Are Everything (Edsilia Rombley feat. Trijntje Oosterhuis & Berget Lewis)
You Send Me
Zeg me dat het niet zo is
Zorg dat je er bent
ALBUMS BY EDSILIA ROMBLEY
Edsilia (Edsilia)
Face To Face (Edsilia)
Meer dan ooit
Sweet Soul Music (Edsilia Rombley / Metropole Orkest)
The Piano Ballads - Volume 1
The Piano Ballads - Volume 2
Thuis
Uit mijn hart
DVDS BY EDSILIA ROMBLEY
Live @ The Wisseloord Studios
 
REVIEWS
Average points: 3.93 (Reviews: 59)
*****
Englischer Fassung von "Nooit meer zonder jou", die Edsilia singt auf das ESC in Helsinki !..... nicht schlecht !
*****
Möge Sie beim ESC viele Punkte bekommen! Endlich mal ein normaler Popsong. Kein Gitarrengewusel, keine Transenparade, keine Latino-Latrinenmusik - gut so!
****
As good as the Dutch version.
*****
Gestern noch eine 4*, heute eine knappe 5*! Schön, aber einfach.
******
Zal Nederland eindelijk weer eens bij de beste 10 mogen eindigen? Ik hoop het.
***
Ach ja, kann mich an die noch knapp erinnern aufgrund ihrer dunklen Hautfarbe. Die jüngere Schwester von Daisy Dee.
1000fach dagewesen, weak! +1* für die Stimme.
Btw: Anastacia lässt grüssen
Last edited: 06.05.2007 01:20
*****
yeah cool, kraftvoller Titel erinnert mich an Befreiungs-Titel a la Anastacia, stark interpretiert von der stimmgewaltigen Edsilia, mir gefällts auch, von mir hat sie die Stimme für den Einzug in den Final.
***
Kaum Chancen für des Finale!
****
Das Lied wurde bestimmt bei Anastacia geklaut, welches noch übriggeblieben ist von den Aufnahmen für das 1 bzw. 2 Album.

Der Songs ist ja auch gut, aber ich sehe keine Chance damit ins Finale zu kommen, leider...
****
geht ganz in Ordnung
*****
Ich zitiere bandito, weil es so vortrefflich gesagt hat: "Möge Sie beim ESC viele Punkte bekommen! Endlich mal ein normaler Popsong: kein Gitarrengewusel, keine Transenparade, keine Latino-Latrinenmusik". Starke Stimme, erinnere mich natürlich bestens an ihren 1998er Auftritt. Aber: die meisten Zuschauer werden sich nicht an sie erinnern und Supersängerinnenbonus bringt auch nichts. Man frage: Glennis Grace, Selma, Kate Ryan oder vielleicht sogar Anna Vissi.
**
den hab ich doch schon bewertet, da bin ich mir fast sicher.. und zwar mit etwa einer 2 und über NL geschimpft, weil die nie was gescheites zustandebringen. Ist nun mal meine Ansicht.. man darf sich vom refrain hier nicht blenden lassen..
*****
Kompromissloser, flotter Pop-Song mit viel Drive - sowas ist meist ein Garant für ein erfolgreiches Abschneiden. Normalerweise schlagen die Schweden mit diesem Sound zu.
**
"Noit meer zonder jou" habe ich richtig geliebt. Die englische Fassung ist dagegen nur noch langweilig und öde. Da kann sich die tolle Edsilia noch so sehr die Seele aus dem Leib singen, am Freitag fahrt ihr leider wieder heim, liebe Niederländer. :(
***
saft- und kraftloser "Anastacia"-Verschnitt.... sorry oranjes, aber das wird nix!
***
▓ Ook deze Engelse vertaling maakt de teleurstellende inzending voor Nederland aan het ESC 2007 niet goed !!! Net zoals het origineel: 3 sterren !!!
****
Auch eher durchschnittlich, das wird wohl nichts. Letztes Jahr hatten sie auch schon einen Song mit schwarzer Sängerin à la Toni Braxton.
***
hmm gut, aber nicht so speziell für mich...
***
..weniger..
****
auch nicht der oberbörner, aber auf jeden fall besser als der bobo...hebt sich klar von üblicher warenhausmusik ab...
**
Mein Gott Niederlande. Was hatten sie in den Achtzigern noch für Top-Acts und nun dieser belanglose Schrott, wird wohl scheitern im Halbfinale auch wenn ihr Kleid Oranje ist.
****
...solide vier, gefällt mir noch, dieser Beitrag der Niederlande...
*
gayschlager. müll.
**
süss, aber der Song ist nicht so der vom-Sessel-feger
**
edsilia ist zwar eine gute Sängerin.. der Song bringts aber gar nicht
******
Neben Lettland und Österreich fand ich diesen Auftritt heute Abend am besten. Eine richtig typische Grand Prix-Nummer sehr sympathisch und stimmgewaltig von Edsilia dargeboten. Ist ebenfalls eine große Schande, dass sie das Finale (wo jetzt diese Bulgarischen Trommelaffen mit ihrem tödlichen Geschrei uns Foltern dürfen) verpasst hat. Dafür gibts noch nen Punkt drauf!
****
Geht so,überzeugte mich nicht ganz.
**
Absolute ESC-Pop-Durchnittsware. Einmal gehört und sofort wieder vergessen.
****
schade, dieser Song hätte eigentlich das Finale verdient. Starke Stimme
*****
Hätte auf jedem Fall ein Weiterkommen verdient. Ich finde den Song sehr gut, der letzte Schliff zu den 6 Sternen fehlt mir aber. Gute 5!
*****
einer der besten Songs in diesem Jahr
******
sehr gut
******
bester Song des HF und drittbester der ganzen veranstaltung.
*****
...dass es beim ESC längst nicht mehr um gute Songs geht, zeigt dieses Beispiel...wie kann ein so guter Song wie dieser in der Vorausscheidung rausfaulen....das stimmt doch was nicht mehr...aber das diskutieren wir ja im Forum bereits heftig.....
*****
Ja, ein Weiterkommen wäre Verdient gewesen!!!!! Da war eh etwas faul an dem ESC, und nicht das erste mal. Gott-sei-Dank haben das endlich auch mal Leute gemerkt.
***
kann ich wenig mit anfangen
***
"on top of the world": mein gott wie oft hatten wir sowas denn schon. Nein der Titel war nicht schlecht, aber wirklich gut war er auch nicht.
*****
Sicherlich nur in beschränktem Ausmass Innovationsgehalt aufweisender, jedoch in seiner Retromachart sympathischer ESC-Beitrag aus den niederen Landen, welche - da nicht zum Ostblock gehörend - bekanntlich auf eine Vertretung in der publikumswirksamen Samstagabendhauptveranstaltung verzichten mussten. Mit einer - sowohl optischen, wie musikalischen - Kreuzung von Gloria Gaynor, Diana Ross und Grace Jones hätte mehr als ein 21. Qualifikationsplatz dringliegen müssen.
******
Ein dem Grunde nach simpler Pop-Song mit einem doch recht banalen Text. Was den Song aber wunderbar von anderen gleicharten abhebt, ist die grandiose Stimme von Edsilia Rombley.
Ihre "schwarze", soulige Stimme find ich nämlich sehr gut, so dass dieser Song der Stimme eigentlich kaum gerecht werden konnte.

Jedenfalls ein Jammer, dass dieser Song es nicht in das Finale geschafft hat, auch der Live-Auftritt war tadellos.
Last edited: 22.01.2012 23:08
****
Edsilia ist ohne Zweifel eine gute Sängerin. Konnte diese Allerweltsnummer aber auch nicht retten.
*****
Wow, überraschend gut und sehr gute Stimme. 5*
****
naja sicher nicht schlecht aber dann halt doch nicht grad der super song!
für den final hätte es allerdings reichen müssen!
***
geht so...
******
unverständlich, dass sie nicht ins Finale gekommen ist... schade
****
had zeker naar de finale moeten gaan, maarja die oost-mafia regelt alles... nederland moet beter niet meer meedoen met die flauwekul
*****
Edsillia Rombley werd in 1998 4de op het Songfestival. In 2007 wou ze het nog eens proberen. Aan haar zang was niets mis maar het liedje en de act zelf waren gemaakt voor de oude tijd van het Songfestival. Edsila bleef in de halve finale plakken.
****
In der niederländischen Fassung fand ich das Lied grandios. Auf Englisch hat der Titel sämtliche Ecken und Kanten verloren und kam äußerst glatt poliert daher. Trotzdem grandios gesungen.
****
nettes ding
***
Anspruchsloser Titel. 3-
***
mittelprächtig
****
Nice.
***
Schade, kein Vergleich zu ihrem 98er Auftritt. Sie hat auch leider das völlig falsche Lied abbekommen, 08/15-Langweilerpop, den Europa nur ins Finale hievt, wenn er aus der Ukraine oder Serbien käme.
****
Besser als der NL-Multikulti-Versuch ein Jahr später.
****
Buena.
***
Nederland heeft al veel slechtere dingen richting Songfestival gestuurd.
***
flau
***
Gefällt mir nicht. Banaler Popsong.
******
wunderbar..
***
Wollte die Dame nicht einen Soul-Titel präsentieren? Abgerundete 3.5 für vorliegenden Poptitel…
Add a review

Copyright © 2019 Hung Medien. Design © 2003-2019 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 1.45 seconds