Login
  SEARCH
  Svenska 

SWEDISH CHARTS 
ARCHIVE 
SEARCH 
BEST OF ALL TIME 
LINKS 
FORUM
FRANKIE HATEZ "QUIET PEOPLE"
Lyrics request
All the top 20 charts around the world
Chart Positions Pre 1976
Swedish song-Turkey


 
HOMEFORUMCONTACT

RAINBOW - LONG LIVE ROCK 'N' ROLL (ALBUM)
Label:GDC/Polydor
Entry:1978-05-05 (Position 24)
Last week in charts:1978-07-14 (Position 50)
Peak:18 (2 weeks)
Weeks:4
Place on best of all time:5202 (134 points)
Year:1978
World wide:
de  Peak: 26 / weeks: 6
nl  Peak: 11 / weeks: 6
se  Peak: 18 / weeks: 4
no  Peak: 12 / weeks: 3

LP
Polydor 2391 335
LP
Polydor 2490 142
CD
Polydor 825 090-2 (fr)



Cover

TRACKS
1978-04-09
LP Polydor 2391 335
1984
LP Polydor 2490 142
1. Long Live Rock 'n' Roll
4:25
2. Lady Of The Lake
3:38
3. L.A. Connection
4:59
4. Gates Of Babylon
6:47
5. Kill The King
4:28
6. The Shed (Subtle)
4:46
7. Sensitive To Light
3:03
8. Rainbow Eyes
7:31
   
1987
CD Polydor 825 090-2 [fr] / EAN 0042282509024
1. Long Live Rock 'n' Roll
4:19
2. Lady Of The Lake
3:37
3. L.A. Connection
4:58
4. Gates Of Babylon
6:46
5. Kill The King
4:28
6. The Shed (Subtle)
4:45
7. Sensitive To Light
3:04
8. Rainbow Eyes
7:11
   

05.05.1978: N 24.
19.05.1978: 18.
02.06.1978: 18.
14.07.1978: 50.
MUSIC DIRECTORY
RainbowRainbow: Discography / Become a fan
RAINBOW IN SWEDISH CHARTS
Albums

TitleEntryPeakweeks
Ritchie Blackmore's Rainbow1975-11-27244
Rising1976-06-22234
On Stage1977-07-15254
Long Live Rock 'n' Roll1978-05-05184
Down To Earth1979-08-24174
Difficult To Cure1981-02-2795
Straight Between The Eyes1982-05-1874
Bent Out Of Shape1983-10-0465
Finyl Vinyl1986-03-05254
Stranger In Us All (Ritchie Blackmore's Rainbow)1995-09-1585
SONGS BY RAINBOW
A Light In The Black
All Night Long
Anybody There
Ariel
Bad Girl
Black Masquerade
Black Sheep Of The Family
Blues
Bring On The Night (Dream Chaser)
Can't Happen Here
Can't Let You Go
Catch The Rainbow
Cold Hearted Woman
Danger Zone
Death Alley Driver
Desperate Heart
Difficult To Cure
Do You Close Your Eyes
Drinking With The Devil
Eyes Of Fire
Eyes Of The World
Fire Dance
Fool For The Night
Freedom Fighter
Gates Of Babylon
Hall Of The Mountain King
Hunting Humans (Insatiable)
I Surrender
If You Don't Like Rock 'n' Roll
Intro: Over The Rainbow
Jealous Lover
Kill The King
Kill The King (Live)
L.A. Connection
Lady Of The Lake
Long Live Rock 'n' Roll
Lost In Hollywood
Love's No Friend
Magic
Make Your Move
Makin' Love
Man On The Silver Mountain
Midtown Tunnel Vision
Miss Mistreated
Mistreated
No Release
No Time To Lose
Power
Rainbow Eyes
Rock Fever
Run With The Wolf
Run With The Wolf (Blackmore's Rainbow)
Self Portrait
Sensitive To Light
Silence
Since You Been Gone
Sixteenth Century Greensleeves
Snake Charmer
Snowman
Spotlight Kid
Stand And Fight
Stargazer
Starstruck
Starstruck (Blackmore's Rainbow)
Still I'm Sad
Still I'm Sad [Version 1995]
Stone Cold
Stranded
Street Of Dreams
Tarot Woman
Tearin' Out My Heart
Temple Of The King (Ritchie Blackmore's Rainbow)
The Shed (Subtle)
The Temple Of The King
Tite Squeeze
Too Late For Tears
Vielleicht das nächste Mal
Weiss Heim
Weissheim
Wolf To The Moon
ALBUMS BY RAINBOW
Ансамбль Rainbow
5 Original Albums
Anthology 1975-1984
Bent Out Of Shape
Black Masquerade (Ritchie Blackmore's Rainbow)
Catch The Rainbow - The Anthology
Classic
Colour Collection
Deutschland Tournee 1976
Difficult To Cure
Down To Earth
Essential
Finyl Vinyl
Historia de la música rock Vol. 55
Live - Nürnberg Messezentrum
Live In Germany 1976
Live In Munich 1977
Live In Munich 77
Long Live Rock 'n' Roll
On Stage
Rising
Ritchie Blackmore's Rainbow
Ritchie Blackmore's Rainbow + Rising
Star Club präsentiert Rainbow
Straight Between The Eyes
Stranger In Us All (Ritchie Blackmore's Rainbow)
Take It! Sessions 63/68 (Ritchie Blackmore)
The Best
The Best Of Rainbow
The Best Of Rainbow: 20th Century Masters - The Millennium Collection
The Collection
The Collection [2006]
The Singles Box Set 1975-1986
The Very Best Of Rainbow
DVDS BY RAINBOW
Black Masquerade (Ritchie Blackmore's Rainbow)
Live In Munich 1977
Since You've Been Gone
Stargazers
The Rainbow Story
Up Close And Personal
 
REVIEWS
Average points: 5.33 (Reviews: 9)
******
Mit den Alben „Rainbow“, „Rising“ und „On Stage“ konnten Rainbow eine riesige und treue Fangemeinde hinter sich versammeln. Mit Album Nummer 4 „Long live rock’n’roll“ gelang ihnen 1978 dann auch der große kommerzielle Durchbruch. Und das in der Hochzeit von Punk, New Wave und Discosound. Mit „Long live rock’n’roll“ und „L.A. Connection“ gelang der Band rund um Ritchie Blackmore und Ronnie James Dio auch die ersten Singlehits in den britischen Charts. “Long live rock’n’roll“, „Lady of the lake“, „Kill the king“, „The Shed“ und „Sensitive to light“ bieten donnernden Hardrock und präsentieren die Gruppe in Hochform. Bei „L.A. Connection“ mit seinen messerscharfen Gitarrenriffs konnten sogar diverse Heavy-Metal Musiker blaß werden vor Neid. „Gates of Babylon“ erinnert ein wenig an Led Zeppelins „Kashmir“, ohne allerdings eine Kopie zu sein. Ganz aus dem Rahmen fällt „Rainbow Eyes“, eine verträumte Ballade, die zum besten gehört, was Rainbow je aufgenommen haben. Alles in allen ist „Long live rock’n’roll“ ein prächtiges Rockalbum, das seinen Namen alle Ehre macht. Leider sollte es das letzte Rainbow Album mit Ronnie James Dio als Sänger bleiben.
Last edited: 10.11.2005 14:43
******
Sensationell gutes Album, aber einen Tick besser war noch Rising.
Last edited: 21.06.2007 21:38
****
Trotz der überragenden Kill the king, Gates of Babylon und Rainbow Eyes kommt das ganze Album bei mir nur auf einen D/S von 4.25..

Last edited: 10.08.2010 20:46
*****
Das 3. Studioalbum der Mannen um Meister Ritchie Blackmore - und es klingt anders als seine 2 Vorgänger; deutlich weniger Keyboards und Synthiesizer sind zu hören, sie werden dezenter eingesetzt als noch auf "Rising", dessen Songs oft vom Synthiesizer lebten. Zudem konnte man bei einigen Songs schon hören, in welche Richtung Blackmore nach Dios Abgang gehen wird; "Long live rock'n'roll" - der Titeltrack - klingt schon sehr mainstreamig!

Es ist jedoch auch zu erkennen, das Blackmore ab und zu zurück lugt und Deep Purple-Zitate in die Songs einfliessen lässt; so klingt "Sensitive to light" wie einst zu "Who do we think we are"-Zeiten und "The shed", sowie "Lady of the lake" erinnern an die Purple-Zeit um 1974 mit Coverdale und Hughes.

Die Highlights für mich sind:
"Kill the king"; ein Tempokracher, der vieles vorweg nimmt, was in den frühen 80ern dann der typische Heavy Metal wurde. Ähnlich wie ältere Sahnehäubchen von Rainbow gelten solche Songs als Vorlage für den aufkommenden Heavy- und Power Metal; lyrisch sowie auch musikalisch. Jedoch kann man auch erkennen, dass viele NWoBHM-Bands sich von Rainbow haben inspirieren lassen. Mitte der 90er gab es ein regelrechtes Heavy Metal-Revival; viele Bands damals bedienten sich bei Blackmores Kompositionsstil und sie übernahmen ähnliche Themen... Auch gestandene Bands wie die heute wohl jedem bekannten Iron maiden haben sicher hie und da Richtung Rainbow (oder auch Wishbone Ash) geschielt, als sie ihre Songs zusammen schusterten.
"Gates of Babylon"; sicher ein Highlight im Gesamtschaffen Rainbows - ein sensationeller, epischer Metal-Track mit einem göttlichen Dio und dem dunklen Meister, der sein Inneres zu zelebrieren scheint; es wirkt düster, unheimlich und bedrohlich. "Gates of Babylon" dient als Vorlage für spätere Deep Purple-Songs wie "Perfect strangers" oder später auch "King of dreams" - ähnlich wie zuvor "Eyes of fire" oder auch ein bisschen "Stargazer"! Dichte Atmosphäre from hell.
"Rainbow eyes"; ein sanfter Rauschmeisser, der nicht explodiert - man wartet darauf doch es passiert nicht! Der Song erinnert ein bisschen an den 1975er Track "Catch the rainbow" und an Wishbone Ash. Verträumter Abschluss eines guten, jedoch nicht überragenden Rainbow-Albums (mal von den 3 Knallern abgesehen)...

Das letzte Dio Album holt 5* ab!
******
Ein Klassiker mit Ronnie James Dio und Cozy Powell!
*****
Sehr gutes Album! Gute 5.
*****
durchschnittliche Bewertung: 4.75*

persönliche Favoriten:

- Lady of the Lake
- Rainbow Eyes
******
Great

The band's last album with Dio.
Last edited: 13.01.2013 20:43
*****
Favoriten:
Long Live Rock'n'Roll
Gates Of Babylon
Kill The King
Rainbow Eyes
Add a review

Copyright © 2014 Hung Medien. Design © 2003-2014 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.36 seconds