Login
  SEARCH
  Svenska 

SWEDISH CHARTS 
ARCHIVE 
SEARCH 
BEST OF ALL TIME 
LINKS 
FORUM
Lyrics request
Swedish song-Turkey
All the top 20 charts around the world
Best of all time?
Ketchup Fan Club - looking for a sin...


 
HOMEFORUMCONTACT

PORCUPINE TREE - DEADWING (ALBUM)
Label:WMS
Entry:2005-04-07 (Position 26)
Last week in charts:2005-04-07 (Position 26)
Peak:26 (1 weeks)
Weeks:1
Place on best of all time:8972 (35 points)
Year:2005
World wide:
de  Peak: 52 / weeks: 2
fr  Peak: 100 / weeks: 2
nl  Peak: 56 / weeks: 2
se  Peak: 26 / weeks: 1
fi  Peak: 47 / weeks: 2

Cover

TRACKS
2005
CD Lava 7567-93437-2 (Warner) / EAN 0075679343727
1. Deadwing
9:46
2. Shallow
4:17
3. Lazarus
4:18
4. Halo
4:38
5. Arriving Somewhere But Not Here
12:02
6. Mellotron Scratch
6:57
7. Open Car
3:46
8. The Start Of Something Beautiful
7:39
9. Glass Arm Shattering
6:17
   

07.04.2005: N 26.
MUSIC DIRECTORY
Porcupine TreePorcupine Tree: Discography / Become a fan
Official Page
PORCUPINE TREE IN SWEDISH CHARTS
Albums

TitleEntryPeakweeks
Deadwing2005-04-07261
Fear Of A Blank Planet2007-04-26381
The Incident2009-09-25232
SONGS BY PORCUPINE TREE
.3
4 Chords That Made A Million
A Smart Kid
Access Denied
Always Never
Ambulance Chasing
And The Swallows Dance Above The Sun
Anesthetize
Arriving Somewhere But Not Here
Baby Dream In Cellophane
Black Dahlia
Blackest Eyes
Bonnie The Cat
Burning Sky
Buying New Soul
Cheating The Polygraph
Circle Of Manias
Collapse The Light Into Earth
Colourflow In Mind
Cure For Optimism
Dark Matter
Deadwing
Degree Zero Of Liberty
Disappear
Dislocated Day
Don't Hate Me
Door To The River
Drawing The Line
Even Less
Every Home Is Wired
Fadeaway
Fear Of A Blank Planet
Feel So Low
Flicker
Four Chords That Made A Million
Fuse The Sky
Glass Arm Shattering
Gravity Eyelids
Great Expectations
Halo
Hatesong
Heartattack In A Lay By
How Is Your Life Today
I Drive The Hearse
In Formaldehyde
Insignificance
Is...Not
Kneel And Disconnect
Last Chance To Evacuate Planet Earth Before It Is Recycled
Lazarus
Lightbulb Sun
Lips Of Ashes
Mellotron Scratch
Men Of Wood
Mesmer I
Mesmer II
Mesmer III
Metanoia I
Metanoia II
Milan
Moonloop
My Ashes
Nil Recurring
Nine Cats
Normal (New)
Not Beautiful Anymore
Occam's Razor
Oceans Have No Memory
Octane Twisted
Open Car
Phantoms
Piano Lessons
Prodigal
Pure Narcotic
Radioactive Toy
Rainy Taxi
Remember Me Lover
Russia On Ice
Sentimental
Sever
Shallow
Shesmovedon
Signify
Signify II
Slave Called Shiver
Sleep Of No Dreaming
Sleep Together
Small Fish
Stars Die
Stop Swimming
Stranger By The Minute
Strip The Soul
Stupid Dream
Synesthesia
The Blind House
The Creator Has A Mastertape
The Incident
The Moon Touches Your Shoulder
The Nostalgia Factory
The Rest Will Flow
The Séance
The Sky Moves Sideways - Phase One
The Sleep Of No Dreaming
The Sound Of Muzak
The Sound Of No-One Listening
The Start Of Something Beautiful
The Yellow Windows Of The Evening Train
This Is No Rehearsal
This Long Silence
Time Flies
Tinto Brass
Tinto Brass - Live At Southampton
Trains
Untitled
Up The Downstair
Voyage 34 - Phase 2
Voyage 34 - Phase 3
Voyage 34 - Phase 4
Voyage 34 - Phase One
Waiting
Way Out Of Here
Wedding Nails
What Happens Now?
Where We Would Be
Your Unpleasant Family
ALBUMS BY PORCUPINE TREE
Arriving Somewhere
Atlanta
Coma Divine
Coma Divine II (EP)
Deadwing
Delerium EP
Fear Of A Blank Planet
Footprints
Futile (EP)
Ilosaarirock
In Absentia
Insignificance (EP)
Lightbulb Sun
Metanoia
Moonloop (EP)
Nil Recurring
Octane Twisted
On The Sunday Of Life
Porcupine Tree Sampler 2005
Radio Active (EP)
Recordings
Rockpalast
Signify
Solo Sampler 2008
Spiral Circus
Staircase Infinities
Stars Die: Rare And Unreleased
Stars Die: The Delerium Years 1991-1997
Stupid Dream
Tarquin's Seaweed Farm
The Incident
The Love, Death & Mussolini EP
The Sky Moves Sideways
Transmission IV - Moonloop (EP)
Up The Downstair
Voyage 34: The Complete Trip
Warszawa
We Lost The Skyline
XM
XM II
Yellow Hedgerow Dreamscape
DVDS BY PORCUPINE TREE
Anesthetize
Arriving Somewhere
 
REVIEWS
Average points: 5.5 (Reviews: 8)
******
Ein Monster von Album! DAS beste Album in diesem Jahr! Songs wie "Deadwing" "Arriving Somewhere But Not Here" oder auch die Single "Lazarus" sind einfach nur der Hammer. Wer auf gute Rockmusik steht und sich auch von längeren atmospärischen Songs begeistern kann MUSS hier zugreifen! Wirklich ein PERFEKTES Album!!
******
ganz geiles Album
*****
Ein gutes Album, kein Ausfall und einige wunderbare Stücke wie "Start Of Something Beautiful" oder "Halo".
Last edited: 14.04.2008 20:22
***
Nein, als Ganzes zu wenig abwechslungsreich. Nicht so mein Ding.
******
Die Band mit dem eigenwilligen Namen und der wohl verrücktesten Bandgeschichte in der Musikindustrie hat nach 18 Jahren einen ganz großen Treffer gelandet. Nicht, dass die Band über die letzten Jahre mit ihren zahlreichen Alben nicht schon erfolgreich genug gewesen ist, doch mit ihrem neusten Album "Deadwing" gelingt die perfekte Mischung aus verspieltem Prog, gekonntem Rock und angenehmen Pop. Damit setzt die Band ihren Kurs, den man bereits beim erfolgreichen Vorgänger "In Absentia" bemerkt hat, konsequent fort. Sowohl die seichteren Klänge bei Gesang und Keyboard, als auch die härteren Passagen bei Gitarre und Schlagzeug werden gezielter und auch häufiger um- und eingesetzt. Damit öffnet sich die Band zwar dem Mainstream, schafft es aber trotz der neuen Eingänglichkeit ihren eigenen Stil zu bewahren und den Hörer - dank raffinierten Songwritings - bereits nach wenigen Durchläufen süchtig zu machen. Alleine schon der Opener und gleichzeitige Titeltrack kommt trotz der Spielzeit von fast 10 Minuten ohne einen Refrain aus, bietet aber dank der wiederkehrenden Passagen und Motive dennoch genügend Abwechselnden und Wiedererkennungswert. Der zweite Track "Shallow" kombiniert Klavierpassagen mit harten Gitarrenrock und eignet sich eher nur als Überleitung zur folgenden Ballade als wirklichen Anspieltipp. Die hierzulande vorab veröffentlichte Single "Lazarus" erinnert zwar vom Gesang her an Bands wie Travis & Konsorten und wird einigen sicher zu sehr nach alltäglicher Pop-Musik klingen, aber es wird niemand abstreiten können, dass es sich hierbei um eine hervorragende Ballade handelt, die man nicht mehr so leicht aus dem Kopf bekommt. Das anschließende "Halo" trumpft mit einem stimmverzerrten Refrain und Gesang auf und weckt nicht nur aus diesem Grund starke Erinnerungen an das glorreiche O.S.I.-Projekt von 2003. Bei "Arriving Somewhere But Not Here" wird im Mittelteil so sehr gerockt, wie schon lange nicht mehr bei Porcupine Tree und das, obwohl der Song doch so ruhig und verspielt angefangen hat. "Mellotron Scratch" ist ein sehr entspannter Song, der bis auf den gitarrengeprägten Mittelteil eher gemütlich vor sich herläuft. Da ist das abwechslungsreiche "Open Car" schon eher wieder etwas zum Abrocken, wobei der mehrstimmig gesungene Refrain am Anfang noch fast enttäuschend ruhig gehalten ist und erst gegen Ende dank einer gelungenen Überleitung die Fahrt aufnimmt, die man sich die ganze Zeit über gewünscht hat. "The Start Of Something Beautiful" ist ein typischer Porcupine Tree-Song, der sehr song-orientiert ist und sogar fast als Instrumental durchgehen könnte. Mit "Glass Arm Shattering" klingt das Album sanft und unspektakulär aus, wobei man nach den bisherigen Gebotenen sowieso schon alles bekommen hat um glücklich zu sein. Natürlich wird es auch auf dieser Platte wieder enttäuschte Fans der alten Stunde geben, die sich schon bereits bei "In Absentia" betrogen und verkauft vorkamen, doch wer etwas Neues von einer alten Band hören möchte, der ist hier bestens aufgehoben. Zur musikalische Unterstützung hat man sich diesmal King Crimson-Gitarrist Adrian Belew und Opeth-Mastermind Mikael Akerfeldt holen können. Zusätzlich plant man eine weitere und stärkere Zusammenarbeit mit visuellen Stilmitteln bei ihren Shows und für "Deadwing" existiert bereits ein richtiges Drehbuch, welches man gegen Ende des Jahres für eine eigene und erste DVD umsetzen möchte.

Last edited: 21.06.2007 01:46
******
Sehr gut
******
Das Album gefällt mir sehr gut, "Lazarus" ist mein Lieblingssong.
******
Starkes Album, gesamthaft liegt es zwischen 5 und 6, da aber der Main-Track sehr gut bei mir ankommt, gibts die 6!
Add a review

Copyright © 2014 Hung Medien. Design © 2003-2014 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.24 seconds