Login
  SEARCH
  Svenska 

SWEDISH CHARTS 
ARCHIVE 
SEARCH 
BEST OF ALL TIME 
LINKS 
FORUM
Lease/Buy: Bank Guarantee (BG), SBLC
HELP! I want to find a Swedish band ...
we need a new producer for k-pop ris...
BG/SBLC
We Provide Financial Bank Instrument...


 
HOMEFORUMCONTACT

JESSIE J - SWEET TALKER (ALBUM)
Label:UNI
Entry:2014-10-17 (Position 49)
Last week in charts:2015-06-05 (Position 49)
Peak:15 (1 weeks)
Weeks:18
Place on best of all time:3896 (219 points)
Year:2014
World wide:
ch  Peak: 12 / weeks: 6
de  Peak: 25 / weeks: 3
at  Peak: 25 / weeks: 1
fr  Peak: 131 / weeks: 1
nl  Peak: 19 / weeks: 2
be  Peak: 22 / weeks: 11 (Vl)
  Peak: 42 / weeks: 2 (Wa)
se  Peak: 15 / weeks: 18
no  Peak: 15 / weeks: 4
dk  Peak: 26 / weeks: 1
it  Peak: 33 / weeks: 1
es  Peak: 20 / weeks: 3
pt  Peak: 30 / weeks: 1
au  Peak: 14 / weeks: 7
nz  Peak: 13 / weeks: 4

Cover


CD Deluxe Edition
Lava / Republic 470290-7 (eu)


TRACKS
2014-10-10
CD Lava / Republic 4702908 (UMG) / EAN 0602547029089
1. Ain't Been Done
3:00
2. Jessie J feat. 2 Chainz - Burnin' Up
3:37
3. Sweet Talker
3:42
4. Jessie J + Ariana Grande + Nicki Minaj - Bang Bang
3:19
5. Fire
3:56
6. Personal
3:54
7. Masterpiece
3:40
8. Jessie J feat. De La Soul - Seal Me With A Kiss
3:53
9. Said Too Much
3:34
10. Jessie J feat. Lindsey Stirling - Loud
4:33
11. Keep Us Together
3:49
12. Get Away
3:50
   
2014-10-10
Deluxe Edition - CD Lava / Republic 470290-7 (UMG) [eu] / EAN 0602547029072
1. Ain't Been Done
3:00
2. Jessie J feat. 2 Chainz - Burnin' Up
3:37
3. Sweet Talker
3:42
4. Jessie J + Ariana Grande + Nicki Minaj - Bang Bang
3:19
5. Fire
3:56
6. Personal
3:54
7. Masterpiece
3:40
8. Jessie J feat. De La Soul - Seal Me With A Kiss
3:53
9. Said Too Much
3:34
10. Jessie J feat. Lindsey Stirling - Loud
4:33
11. Keep Us Together
3:49
12. Get Away
3:50
13. You Loss I'm Found
3:37
14. Strip
3:33
15. You Don't Really Know Me
3:55
   

17.10.2014: N 49.
24.10.2014: 19.
31.10.2014: 15.
07.11.2014: 30.
14.11.2014: 47.
21.11.2014: 59.
28.11.2014: 58.
02.01.2015: R 59.
16.01.2015: 45.
23.01.2015: 46.
30.01.2015: 44.
06.02.2015: 54.
13.02.2015: 56.
20.02.2015: 52.
27.02.2015: 52.
06.03.2015: 59.
27.03.2015: R 59.
05.06.2015: R 49.
MUSIC DIRECTORY
Jessie JJessie J: Discography / Become a fan
JESSIE J IN SWEDISH CHARTS
Singles

TitleEntryPeakweeks
Do It Like A Dude2011-02-182911
Price Tag (Jessie J feat. B.o.B)2011-03-111718
Who You Are2011-09-23378
Domino2011-11-252815
Bang Bang (Jessie J / Ariana Grande / Nicki Minaj)2014-08-081538
Flashlight2015-06-055419
 
Albums

TitleEntryPeakweeks
Sweet Talker2014-10-171518
SONGS BY JESSIE J
Abracadabra
Ain't Been Done
Alive
Bang Bang (Jessie J / Ariana Grande / Nicki Minaj)
Big White Room
Breathe
Burnin' Up (Jessie J feat. 2 Chainz)
Calling All Hearts (DJ Cassidy feat. Robin Thicke & Jessie J)
Can't Take My Eyes Off You x MAKE UP FOR EVER
Casualty Of Love
Conquer The World (Jessie J feat. Brandy)
Cruisin' (Smokey Robinson & Jessie J)
Daydreamin
Do It Like A Dude
Do You Hear What I Hear? (Mary J Blige with Jessie J)
Domino
Excuse My Rude (Jessie J feat. Becky G)
Fire
Flashlight
Get Away
Get Here
Gold
Grease (Is The Word)
Harder We Fall
Hero
I Miss Her
I Need This
It's My Party
Keep Us Together
L.O.V.E.
LaserLight (Jessie J feat. David Guetta)
Loud (Jessie J feat. Lindsey Stirling)
Magnetic
Mamma Knows Best
Man With The Bag
Masterpiece
Medley: Price Tag / Written In The Stars / Dynamite (Jessie J, Tinie Tempah, Taio Cruz)
My Shadow
Nobody's Perfect
Not My Ex
Part Of Your World
Personal
Price Tag
Price Tag (Jessie J feat. B.o.B)
Rainbow
Real Deal
Remember Me (Daley feat. Jessie J)
Repeat (David Guetta feat. Jessie J)
Said Too Much
Seal Me With A Kiss (Jessie J feat. De La Soul)
Sexy Lady
Sexy Silk
Silver Lining (Crazy 'bout You)
Square One
Stand Up
Strip
Sweet Talker
Think About That
Thunder
Unite
Up (James Morrison feat. Jessie J)
We Don't Play Around (Dizzee Rascal feat. Jessie J)
We Found Love
We Will Rock You (Queen and Jessie J)
Who You Are
Who's Laughing Now
Wild (Jessie J / Big Sean)
Wild (Jessie J feat. Big Sean & Dizzee Rascal)
You Don't Really Know Me
You Loss I'm Found
You Should Be Dancing (The Bee Gees feat. Jessie J, Tinie Tempah, Taio Cruz)
ALBUMS BY JESSIE J
Alive
Sweet Talker
Who You Are
 
REVIEWS
Average points: 4.64 (Reviews: 11)
*****
Ain't Been Done: *** *
Burnin' Up: *** *
Sweet Talker: *** **
Bang Bang: *** **
Fire: *** **
Personal: *** *
Masterpiece: *** **
Seal Me With A Kiss: ***
Said Too Much: *** *
Loud: *** **
Keep Us Together: *** *
Get Away: *** ***

Durchschnitt: 4,5

Das ist nun doch eine Überraschung. Ich hatte trotz der Ohrwurm-Hitsingle "Bang Bang" eigentlich nicht erwartet, dass "Sweet Talker" ein besseres Popalbum werden würde wie der zurecht gefloppte Vorgänger "Alive". Doch das neue Album ist besser.

Zwar erfindet Jessie J das Rad natürlich nicht neu, aber endlich gibt es mal wieder ein kommerzielles Popalbum zu hören, das mich nicht schon nach zwei, drei Hördurchgängen langweilt. Wenn in diesem Jahr wieder kein Rihanna-Album erscheint, hat "Sweet Talker" sogar Chancen, mein Lieblings-Mainstream-Popalbum des Jahres zu werden, denn es ist vollgepackt mit leicht zugänglichen, aber zum Teil starken Tracks, die das Anhören von "Sweet Talker" zu einer sehr kurzweiligen Sache machen.

Auffallend ist, dass einige Songs mehr denn je von Jessies J's charakteristischer Stimme leben. Zwar neigt sie immer noch dazu, zu viel Kraft in ihren Gesang zu legen, aber auch das stört mich kaum einmal. Dazu schafft sie es immerhin, auch Songs, die recht austauschbar geraten sind, Leben und sogar Charakter zu verleihen. Insgesamt klingen die Lieder auch weniger bemüht als auf dem letzten Album, als wäre "Bang Bang" tatsächlich so etwas wie ein Befreiungsschlag gewesen.

Zwar merkt man, dass an "Sweet Talker" eine riesengroße Riege an Songwritern und Produzenten beteiligt war, weshalb sich wiederum der Vergleich mit einem Rihanna-Album aufdrängt, aber es wurde gute Arbeit geleistet: Der Titeltrack "Sweet Talker" ist eine knackige R&B-Nummer, "Bang Bang" hat bekanntlich jede Menge Feuer, "Fire" und "Get Away" sind sehr starke Balladen und "Masterpiece" ein weiterer potentieller Hit. Aber auch die anderen Songs erreichen alle ein akzeptables Niveau; lediglich "Seal Me With A Kiss" langweilt mich etwas.

Fazit: Ein unerwartet gelungenes, kurzweiliges Popalbum, dem ich deutlich mehr Langzeitwirkung attestieren kann als "Alive".

Highlights:

Get Away
Sweet Talker
Masterpiece
Fire
Loud
Bang Bang
****
gute
******
Nach dem schwächeren Album Alive, bringt Jessie J wieder ein stärkeres Album heraus, das Abwechslung bietet.

Die besten Lieder sind Bang Bang, Masterpiece, Ain't Been Done, Sweet Talker und Personal.
Last edited: 11.10.2014 12:58
*****
Ain't Been Done *** *
Burnin' Up *** **
Sweet Talker *** ***
Bang Bang *** **
Fire *** **
Personal *** **
Masterpiece *** **
Seal Me With A Kiss *** *
Said Too Much *** *
Loud *** ***
Keep Us Together *** *
Get Away *** ***
You Loss I'm Found *** *
Strip *** **
You Don't Really Know Me *** *

4.8 - 5*

"Sweet Talker" ist das mittlerweile bereits dritte Album der englischen Sängerin Jessie J, die vor nicht einmal vier Jahren ihre Karriere als Sängerin im Mainstream-Business begonnen hat.

Gleich zu Beginn fiel mir auf, dass die Lust das Album öfters zu hören viel höher war als noch beim Vorgänger "Alive". So habe ich es mir bereits viermal komplett angehört, was ja bei einer Stunde Spielzeit nicht wenig ist. Das Album bietet aber auch das, was ich persönlich von einer Jessie J wünsche: Viele eingängige aber auch berührende Pop-Balladen ("Fire", "Personal"), einige Pop-Tracks mit R&B-Einflüssen ("Burnin' Up", "Sweet Talker") und natürlich eine starke Stimme ("Get Away" !!!). Einzig bei den Songwriter-Credits hätte ich mir mehr von ihr persönlich gewünscht, da sie ja früher auch als Songwriterin tätig war und schon mehr auf ihren eigenen Alben eingebracht hat als es hier der Fall ist.

Natürlich gibt es auch hier einige austauschbare Songs. Gerade "Seal Me With A Kiss", "Said Too Much" und "Keep Us Together" gehören sicher dazu, und auch die beiden Tracks "Your Loss I'm Found" und "You Don't Really Know Me" der Deluxe-Edition sind alles andere als innovativ ausgefallen, aber alles ist immerhin anhörbar und skippen muss man hier für einmal überhaupt nichts. Gerade hier auch wieder ein Pluspunkt, denn "Alive" strotzte nur so von Fillern, und auch ihr Debut-Album brillierte fast nur dank den ausgekoppelten Singles.

Alles in allem eine positive Überraschung und eine grosse Wohltat nach dem enttäuschenden "Alive". Und da ich heute auch wieder einmal ihre beiden früheren Alben "Who You Are" und "Alive" ganz angehört habe, komme ich nun zum Schluss, das "Sweet Talker" rein vom Gesamtpaket her das wohl beste Album von Jessie J ist.

Highlight: "Get Away"
******
Ain't Been Done: 6*
Burnin' Up: 5.5*-
Sweet Talker: 6*
Bang Bang: 5*+
Fire: 5*+
Personal: 6*
Masterpiece: 6*
Seal Me With A Kiss: 5*+
Said Too Much: 5*+
Loud: 6*
Keep Us Together: 5*+
Get Away: 6*
You Loss I'm Found: 5*+
Strip: 6*
You Don't Really Know Me: 5*+
Durchschnitt: 5,6166.. --> 6*

Seit "Do It Like A Dude" und spätestens bei "Price Tag" habe ich mich in diese Frau verguckt! Ihre Stimme, ihr Style einfach alles gefällt mir an ihr! "Who Your Are" ist heute noch ein Album das ich liebe und bei mir in den obersten Rängen steht meiner Lieblingslaben der letzten Jahre! Mit "Alive" hat sie das leider nicht ganz hinbekommen! Neben "Wild" und "Breath" konnte mich fast kein anderer Song richtig überzeugen, ich habe das Album bei mir zuhause Stehen, aber so oft habe ich es nicht gehört...
Das hat sie zum Glück wieder hingekriegt!

"Sweet Talker" ist der eigentlich würdiger Nachfolger von "Who You Are"! Ein Album das nur so mit Selbstvertrauen strahlt! Wunderschöne Tracks wechseln sich mit tollen catchy Tracks, die ich besonders Liebe! Auch die wenigen R&B Einflüssen liebe ich, besonders beim Titeltrack *.*
Ein Album das hoffentlich Erfolge feiern wird! Bei mir bestimmt! Wird ein heisser Anwärter auf den Preis des besten Albums des Jahres!
Hoffentlich wird sie hier die richtigen Singles wählen und noch einige Chartshits landen!

Highlights:
1. Sweet Talker
2. Get Away
3. Loud
4. Ain't Been Done
5. Masterpiece/Personal
***
Ain't Be Done: 2,8
Burning Up: 2,3
Sweet Talker: 2,2
Bang Bang: 3,9
Fire: 2,0
Personal: 3,8
Masterpiece: 3,6
Seal Me with a Kiss: 1,8
Said Too Much: 2,1
Loud: 1,5
Keep Us Together: 2,5
Get Away: 3,4
GESAMT: ~ 2,658 (Aufgerundet 3)

Nach dem Erfolgsalbum "Who You Are" folte 2013 ihr zweites Album "Alive", welches kein Erfolg mehr hatte außer in ihrer Heimat, zu unrecht! Alive gehört zu meinen Lieblingsalben der letzten Jahren. Das sie 2014 schon wieder mit ein Album um die Eche kommt hat mich sehr überrascht.
Sehr viele Hop-Hop und R&B Elemente, was mir gar nicht gefällt, den das lässt die Songs schwächeln und macht es nur langweilig und es ist ansterngen zu hören.
"Personal" und "Masterpiece" ist eine schöne Ballade, wie man sie von Jessie J kennt.
Insgesamt schwächer als Alive und Who You Are, viele Lieder gehen an einem vorbei ohne etwas Besonderen.
Trozdem ist Jessie J eine hammer Frau!
Hoffentlich wird ihr nächstes Album wieder besser.

Highlights:
Personal
Masterpiece
Last edited: 18.10.2014 19:48
******

1. Ain't Been Done 5+
2. Burnin' Up 6
3. Sweet Talker 6+
4. Bang Bang -6
5. Fire 6+
6. Personal 6
7. Masterpiece 6+
8. Seal Me With A Kiss 6
9. Said Too Much 6
10. Loud 6+
11. Keep Us Together 4.5
12. Get Away 6+

Durchschnitt 5.916
******
1. Ain't Been Done 6*
2. Burnin' Up: 5.5*
3. Sweet Talker 6*
4. Bang Bang 6*
5. Fire 6*
6. Personal 6*
7. Masterpiece 6*
8. Seal Me With a Kiss 6*
9. Said Too Much 5*
10. Loud 5*
11. Keep Us Together 6*
12. Get Away 5*
13. Your Loss I'm Found 5*
14. Strip 6*
15. You Don't Really Know Me 6*

5.7 = 6* !!

Jessie J's Meisterwerk, meiner Meinung nach das beste Album des Jahres 2014.

Am Album waren relativ viele writers am Werk, trotzdem wirkt es sehr einheitlich, dies alleine durch Jessies starke und enorm ausdrucksstarke Stimme. Momentan meiner Meinung nach die beste Stimme auf dem Pop-Musikmarkt und das mit Abstand, da können keine Lady Gaga, keine Beyoncé und längstens keine Rihanna und Katy Perry mithalten.
Wie sie live singt, das ist simply perfect. Die Stimme wird benutzt als Instrument und dieses beherrscht sie perfekt, es wird nur so mit der Stimme gespielt was sie sehr gut zum Ausdruck bringt, auch wenn viele Songs von anderen writers geschrieben wurden.

Nun zu einigen Songs ..

"Burnin' Up" erhält von mir nicht die Höchstnote, weil der Nervfaktor einfach enorm ist und mir der Song schon lange verleidet ist, trotzdem super Produziert und extrem catchy!

"Sweet Talker" ist das absolute Highlight. Dieser Track ist aus meiner Sicht perfekt, mehr kann man meinen Musikgeschmack nicht treffen! Hoffentlich eine Single.

"Personal" ist eine wunderschöne Ballade, ich schmelze dahin und ihre Stimme ist super in Szene gesetzt. Auch einer der besten Tracks!

"Seal Me With A Kiss" macht einfach gute Laune. Anfangs fand ich den Song nicht so berauschend aber mittlerweile macht er einfach Spass und ich muss mitsingen!

"Strip" ist der stärkste Song auf der Deluxe Edition, erinnert mich etwas an die "Alive" Zeiten, welches mir sehr gut gefiel. "Strip" ist feinster catchy Pop mit einer gewaltigen Stimme, das kann nur gut kommen!

Reihenfolge der Songs wie sie mir gefallen:

1. Sweet Talker
2. Seal Me With A Kiss
3. Keep Us Together
4. Personal
5. Ain't Been Done
6. Masterpiece
7. Strip
8. Fire
9. You Don't Really Know Me
10. Bang Bang
11. Burnin' Up
12. Get Away
13. Said Too Much
14. Loud
15. Your Loss I'm Found
***
...weniger...
***
Fließbandproduktionen und Sound der Sparte: ,,Dutzendware,, zeichnen dieses Album aus das fast nur aus Lückenfüllern besteht!Skipgefahr ist recht hoch!
Sweet Talker,Masterpiece,Bang Bang,Personal und Get Away können überzeugen!Den Rest hätte man sich sparen können!Was für eine Enttäuschung!
****
Definitely an improvement on Alive, Jessie J has toned it down somewhat in the voice department with not as much screaming and vocal acrobatics as her previous albums, which is a positive. On the bad side, the lyrics for several of these are awfully (and obviously) bland. It's often the same line or word repeated over and over again. Being on her third album, and having a decent string of hits, you'd think she could get someone who could write better, or that she could hopefully develop her own writing but ... no. Anyway, I've given this one 3.8/6. Mostly everything on here stays middle of the road.
Add a review

Copyright © 2017 Hung Medien. Design © 2003-2017 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.11 seconds