Login
  SEARCH
  Svenska 

SWEDISH CHARTS 
ARCHIVE 
SEARCH 
BEST OF ALL TIME 
LINKS 
FORUM
HELP! I want to find a Swedish band ...
we need a new producer for k-pop ris...
BG/SBLC
We Provide Financial Bank Instrument...
Sweden Top 40 Music Charts


 
HOMEFORUMCONTACT

JAMES BLUNT - SO LONG, JIMMY (SONG)
Year:2005
Music/Lyrics:Jimmy Hogarth
James Blunt
Producer:Tom Rothrock

AVAILABLE ON FOLLOWING MEDIA
VersionLengthTitleLabel
Number
Format
Medium
Date
4:24Back To BedlamAtlantic
7567-83752-5
Album
CD
2004-10-11
Acoustic4:14You're BeautifulAtlantic
7567-93761-7
Single
7" Single
2005-05-30
Live in Ireland5:25Chasing Time: The Bedlam SessionsAtlantic / Custard
7567-935302
Album
CD
2006-02-10
4:24Back To BedlamAtlantic
7567-93552-2
Album
CD
2006-07-07
4:24Die ultimative Chart Show - Die erfolgreichsten Lieblings-Hits der StarsPolystar
06007 5331274
Compilation
CD
2010-11-12
MUSIC DIRECTORY
James BluntJames Blunt: Discography / Become a fan
Official Site
JAMES BLUNT IN SWEDISH CHARTS
Singles

TitleEntryPeakweeks
You're Beautiful2005-09-01131
Goodbye My Lover2006-02-02121
Wisemen2006-05-11386
19732007-08-30714
Same Mistake2008-01-10255
Stay The Night2010-10-22442
Bonfire Heart2014-01-174215
Love Me Better2017-02-03991
OK (Robin Schulz feat. James Blunt)2017-05-261020
 
Albums

TitleEntryPeakweeks
Back To Bedlam2005-08-11154
All The Lost Souls2007-09-20215
Some Kind Of Trouble2010-11-19188
Moon Landing2014-01-31928
SONGS BY JAMES BLUNT
1973
2005
Alright Tonight
Always Hate Me
Annie
Bartender
Best Laid Plans
Billy
Blue On Blue
Bones
Bonfire Heart
Breakfast In America
Breathe
Butterfly
California
California Gurls
Calling Out Your Name
Carry You Home
Close Your Eyes
Courtney's Song
Cry
Dangerous
Dear Katie
Don't Give Me Those Eyes
Face The Sun
Fall At Your Feet
Give Me Some Love
Goodbye My Lover
Heart Of Gold
Heart To Heart
Heartbeat
Here We Go Again
Heroes
High
Hollywood
I Can't Hear The Music
I Guess That's Why They Call It The Blues
I Really Want You
I Want You
If Time Is All I Have
I'll Be Your Man
I'll Take Everything
Into The Dark
Je réalise (Sinik feat. James Blunt)
Kiss This Love Goodbye
Lose My Number
Love Me Better
Love, Love, Love
Make Me Better
Miss America
Next Time I'm Seventeen
No Bravery
No Tears
OK (Robin Schulz feat. James Blunt)
One Of The Brightest Stars
Out Of My Mind
Over
Paradise
Postcards
Primavera in anticipo (It Is My Song) (Laura Pausini & James Blunt)
Rocky Raccoon
Same Mistake
Satellites
Shine On
Smoke Signals
So Far Gone
So Happy
So Long, Jimmy
Someone Singing Along
Stay The Night
Sugar Coated
Sun On Sunday
Superstar
Tears And Rain
Telephone
The Only One
There She Goes Again
These Are The Words
This Love Again
Time Of Our Lives
Trail Of Broken Hearts
Turn Me On
When I Find Love Again
Where Is My Mind?
Why Do I Fall
Wisemen
Working It Out
Young Folks
You're Beautiful
ALBUMS BY JAMES BLUNT
All The Lost Souls
Back To Bedlam
Back To Bedlam / Chasing Time: The Bedlam Sessions
Chasing Time: The Bedlam Sessions
I'll Take Everything
Les Sessions Lost Souls
Moon Landing
Some Kind Of Trouble
Some Kind Of Trouble / Back To Bedlam
The Afterlove
Trouble Revisited
When I Find Love Again EP
DVDS BY JAMES BLUNT
Back To Bedlam: The Bedlam Sessions
 
REVIEWS
Average points: 4.29 (Reviews: 77)
******
Genial, gefällt mir mega gut, vorallem der Refrain ist geil!
******
einer der "schnelleren" songs auf "back to bedlam". ganz toll!
*****
Erstklassiger Song, mindestens ebenso eine Hymne auf Hendrix wie auf Morrison.

Guitar heroes, experience, voodoo magic - alles Schlüsselwörter, das Keyboard erinnert allerdings an die Doors.
******
brilliant
*****
Schliesse mich euch nicht ganz an. Ein recht gelungener Song, aber irgendwie zu wenige packend (erinnert mich auch musikalisch überhaupt nicht an die Doors oder Hendrix). Knappe 5, weil mich der Rhythmus der Drums auf Dauer etwas nervt.
*****
Toll!
******
super Liäd useme Super Album
*****
Die Stimme wird mir wohl nie gefallen, aber immerhin ist die Melodie schön! Abgerundete 5!
****
einer der besseren songs auf seinem (überbewerteten) debutalbum
****
...gut...
******
Nach 3-4maligem Hören wirklich brilliant!
*****
mir reichts knapp nicht für 'ne 6, der refrain kommt mir zu jäh, zu abrupt rein - aber sicherlich ein toller aufbau, gutes hommage und nicht zuletzt, einen nennenswerten abschluss im song...

****
...der beste Song auf seinem Debut-Album...
****
mehr langweilig als die anderen Tracks
*****
sehr gut
****
" Sure we're (at least I'm) glad for the experience,
Life goes on. "
4.75
****
kein Überflieger, aber noch ganz ok
*****
Der 7. Song von "Back To Bedlam". Ansprechende Melodie, guter Gesang von James und solide produziert. Solche Musik hören macht Spass.
******
ja, der ist cool
****
****
*****
In Ordnung, aber verglichen mit anderen Tracks auf diesem hervorragenden Album fällt der Song etwas ab!
****
der ist okay, aber kein bisschen mehr für mich
******
findi au schön.. isch zwar nöd so schön wie teasr&rain oder high... aber immer na hammer

hammer song!!! gat isch sonen schöne song!!! de james isch eifach de bescht!!!
Last edited: 21.05.2006 21:42
*****
Cooler Song...schwanke zwischen 5 und 6!
***
ich kann ihn nicht mehr hören...
******
Super. Hab ich noch vor "High" am Radio gehört...
*****
gut
*****
coole musik! mal was anderes als sein bekanntes rumgeheule......;-)
*
So long Jimmy geistert deine Cd schon in den Charts rum und man kann sich fragen wieso, seine Lieder sind langweilig, schnulzig und unerträglich.
*****
Flotter, sehr eingängiger Song aus dem Debüt. Hätte auch Hit-Chancen. Gefällt mir sehr gut.
******
toll! bin ein blunt fan geworden! ade patent ochsner! (nein quatsch) ;)
*****
Nervt ganz wenig!
***
den song an sich könnte ich mir theoretisch anhören (nicht zuletzt dank der geilen orgel), aber dieses gejaule geht einfach nicht!
****
ziemlich netter Popsong, mal etwas flotter als seine Singleauskopplungen
***
Total vorhersehbare 08/15-Komposition, einzig die Orgel kann was, "Riders on the storm" lässt grüssen - Rest ist Schnulligesucke vom Nichtskönner! Stimme mal wider unter jeder Sau.
******
Wunderschöner Song !
*****
mal ein wenig ein schnellerer Titel von James Blunt...anspruchsvoller guter Pop
*****
Lässiger Rhythmus. Ansonsten kein Geniestreich.
****
Kann man sich anhören. Aufgerundet zu 4*.
****
4.5
****
gut
****
soso, leute die ich ihrer meinungen sehr schätze (southpaw, pillermaik) hören hier was von "the doors"..wo bitte genau?! die angesprochene orgel wurde gerne von den wailers, oder überhaupt in den anfangen der 80er jahre verwendet (nicht das solo, sondern die man im hintergrund hört) - das wars dann aber auch schon..
okay die letzten ausklingenden 30 sekunden tatsächlich "riders", aber als anspielung, manzarek ist er keiner..
*
unerträglich
****
gefällt mir recht gut
***
...weniger...
******
geiler sound
******
James Blunt huldigt den Herren Morrison und Hendrix - cool!

edit: rauf auf die höchstnote. Erstens weils ein echte cooler, groovy Song ist. Zweitens wegen der unnötigen Downvotes gewisser Leute unter mir, die sich den Song wahrscheinlich nicht mal angehört haben..
Last edited: 01.11.2007 19:41
**
Ich kann die Begeisterung um Mr. Blunt nicht verstehen. Ist für mich nur eine 08/15-Jammer-Stimme
*
so long ist sein jimmy????????
****
gut
***
...langweilig!...
Last edited: 08.01.2010 16:18
**
schwach
***
Regular.
****
gut!!
*****
Een van de beste songs op z'n album Back To Bedlam.
Dit nummer heeft iets wat ontbreekt op vele andere nummers.
Misschien is het dat vrij opgewekte, aanstekelijke refrein.
So long, Jimmy!
****
like this one
****
Ein ganz lüpfiges, kleines Liedchen ist das.....


4 +
****
Nice track.
****
... nett ...
****
nett
*****
endlich mal ein bisschen fetziger, eine Orgel dazu, so muss es sein.
****
Hat irgendwie was!
****
▒ Acceptabele vier sterren track van zijn album "Back To Bedlam", uit ½ april 2005 ☺!!!
****
Hübsche Hommage an die bereits erwähnten Jimmys im Musikolymp. Kommt locker flockig vom Hocker.

"So long, Jimmy, so long.
Sure we're glad for the experience,
We miss you now you've gone.
We're just swimming in your soul 'cause,
We all wish we wrote this song.
Life goes on."
*****
gehört zu den besseren liedern aufm album
***
War gut!
***
Die Orgel ist bei diesem Stück das Highlight…eine Weile lang überaus gerne von Radio Top gespielt worden, 3+…
***
...die Orgel ist gut/schön - die Stimme nichts für mich -...
****
Am besten gefällt mir der instrumentale Schlußpart.
*****
Sehr guter Song, sorgt für Abwechslung auf dem Album.
*****
sehr guter song! 5+
****
Gefällt mir ganz gut.
****
Solid track.
****
In Ordnung!
***
Quite average.
*****
like the groove in this one
****
Der Refrain geht in Ordnung, ansonsten ist der Song ziemlich durchschnittlich.
Aber im Web tobt die Diskussion tatsächlich, ob mit "Jimmy" Jimi Hendrix gemeint sein soll oder aber Jim Morrison von den Doors.
Tendenziell neige ich hierbei dann aber doch zu Jim Morrison von den Doors. Denn
1. der Hendrix Jimi schreibt sich anders.
2. Der Groove erinnert an keinen Song von Hendrix, deutlich eher an die Doors.
3. "Fire" ist zwar ein Song von Hendrix, aber es könnte auch ebenso gut eine Anspielung auf "Light my Fire" sein.
4. Gut, Voodoo kommt in "Voodoo Chile" von Hendrix vor, aber man weiß aus einem Artikel von einem Thomas Lyttle, dass Jim Morrison in der Kunst des Voodoo-Zaubers dilettierte.
5. Nun, auch die Anspielungen auf das Gitarrenspiel sind zu vage: "Wie geht die Gitarre in diesem Lied, das keiner kennt...." Na, wenn dies eine Anspielung auf Jimi Hendrix sein sollte...
6. Musikalisch ist das E-Piano in den letzten Takten des Songs eindeutig (aber so etwas von eindeutig!) ein Zitat dem bereits genannten Song "Riders on the Storm".

Wie wäre es mit dieser Erklärung: Eine Ableitung des Namens James ist Jim. Dann könnten es auch Teile von James Blunt sein, denen hier "Ade" gesagt werden. Alles andere sind raffiniert geworfene Nebelbomben vom Meister James Blunt selbst.
Add a review

Copyright © 2017 Hung Medien. Design © 2003-2017 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.06 seconds