Login
  SEARCH
  Svenska 

SWEDISH CHARTS 
ARCHIVE 
SEARCH 
BEST OF ALL TIME 
LINKS 
FORUM
Sculling drills and tips
Welcome to swedishcharts.com
All the top 20 charts around the world
How do I register album?
we need a new producer for k-pop ris...


 
HOMEFORUMCONTACT

GABRIELLA CILMI - THE STING (ALBUM)
Year:2014

Cover

TRACKS
2014-03-21
CD Ferryhouse FHP 422262 (Warner) / EAN 5037300785868
1. Highway
3:39
2. Symmetry
3:51
3. Sweeter In History
3:21
4. Don't Look Back
3:47
5. Not Sorry
3:51
6. Left With Someone Else
3:17
7. The Sting
3:26
8. Vicious Love
3:45
9. Every Memory
3:01
10. I Am Just A Girl
3:43
11. Parallel Universe
3:49
12. Kill Ourselves
3:23
13. Deep Water [Hidden Track]
2:26
   

MUSIC DIRECTORY
Gabriella CilmiGabriella Cilmi: Discography / Become a fan
Official Site
Interview with Gabriella Cilmi (2010, German)
GABRIELLA CILMI IN SWEDISH CHARTS
Singles

TitleEntryPeakweeks
Sweet About Me2008-08-072512
SONGS BY GABRIELLA CILMI
Awkward Game
Boys
Cigarettes And Lies
Closer
Deep Water
Defender
Don't Look Back
Don't Wanna Go To Bed Now
Echo Beach
Einstein
Every Memory
Glue
Got No Place To Go
Hearts Don't Lie
Highway
I Am Just A Girl
Invisible Girl
Kill Ourselves
Left With Someone Else
Let Me Know
Love Me Cos
Magic Carpet Ride
Messy
Non ti aspettavo (Libertŕ) (Nevio con Gabriella Cilmi)
Not Sorry
On A Mission
Parallel Universe
Redemption Song
Robots
Round & Round
Safer
Sanctuary
Save The Lies (Good To Me)
Sit In The Blues
Sorry
Superhot
Superman
Sweet About Me
Sweeter In History
Symmetry
Terrifying
The Sting
Vicious Love
Warm This Winter
What If You Knew
ALBUMS BY GABRIELLA CILMI
2 For 1: Lessons To Be Learned / Ten
iTunes Festival: London 2008
Lessons To Be Learned
Ronnie Scott's Live Session
Ten
The Sting
 
REVIEWS
Average points: 4.33 (Reviews: 3)
****
Highway *** *
Symmetry *** **
Sweeter In History *** *
Don't Look Back *** *
Not Sorry *** *
Left With Someone Else *** *
The Sting *** *
Vicious Love *** *
Every Memory *** *
I Am Just A Girl *** *
Parallel Universe *** *
Kill Ourselves *** *
Deep Water *** **

4.15 - 4*

"The Sting" ist das langersehnte dritte Studio-Album von "Sweet About Me"-Sängerin Gabriella Cilmi. Während der Zweitling voller Dance-Perlen war, wird es auf "The Sting" nun wieder etwas ruhiger...

Alles in allem merkt man, dass Gabriella hier eine völlig andere Seite von sich zeigt. Die meisten Songs brillieren nicht durch ihre Effekte, sondern eigentlich fast nur von ihrer Stimme. Zwar ist diese wirklich unglaublich gut, nur leider sind sich viele Songs ähnlich und bieten kaum Höhepunkte. So ist das Album zwar sicher angenehm zum hören, aber eben, es fehlen hier wirklich solche Songs, die auffallen.

Während "Ten" chartsmässig ein Flop war, wäre ich überrascht, wenn "The Sting" überhaupt noch charten wurde. Das finde ich wiederrum total schade, denn Erfolg hätte sich Gabriella - vor allem wegen ihrer Stimme - mehr als verdient. Ich persönlich bevorzuge aber "Ten" zu diesem, auch wenn dieses hier sicher gut für die kommenden Herbst- und Wintertage sein wird.

Highlight: "Symmtery"
Last edited: 19.11.2013 13:54
****
Highway: *** *
Symmetry: *** **
Sweeter In History: *** **
Don't Look Back: *** *
Not Sorry: *** **
Left With Someone Else: *** *
The Sting: *** **
Vicious Love: *** ***
Every Memory: *** *
I Am Just A Girl: *** **
Parallel Universe: *** *
Kill Ourselves: ***
Deep Water: *** *

Durchschnitt: 4,46

Echte Highlights sind rar gesät auf dem neuen Album von Gabriella Cilmi, welches wohl wirklich von kaum jemandem zur Kenntnis genommen werden wird.

Obwohl es streckenweise ein wirklich gutes Album ist, was schon die Vorab-Singles "Vicious Love", "Sweeter In History" und "The Sting" gezeigt haben. Cilmi hat ihren infektiösen Dance-Pop von "Ten" gegen einen ruhigeren, etwas alternativen Stil eingetauscht, der mir nicht so gut gefällt wie Ersterer, aber doch wie gesagt an einigen Stellen überzeugen kann.

Da viele Songs aber eher Filler-Charakter haben, werde ich die Durchschnittsnote abrunden und eine 4 verleihen.
*****
Nach dem qualitativen wunderbaren TEN,dass leider massiv floppte,rechnte wohl niemand mehr mit einer dritten Platte von Miss Cilmi.Auf The Sting erfolgte erneut ein kompletter Soundwechsel.Der Retrodancepop ist komplett gewichen.Am ehsten kann man The Sting mit ihren Debüt-Album vergleichen.Mehr Soul,mehr Gitarre,mehr Klavier:Allerdings deutlich düsterer und tiefgehender als wie dass Debütalbum von einst.Alles in einem ein gutes Album wie TEN.Auch wenn man beide nicht miteinander vergleichen kann.Sweeter In History,Dont look back oder Symetrie oder auch dass düstere melancholische Highway sind klasse geraten!Aber auch viele andere Songs auf diesem Album brauchen sich nicht verstecken!Nur die letzten 4 Songs des Albums trüben ein wenig den guten Gesamteindruck des Albums ein wenig.Der Rest hingegen ist genau nach meinem Geschmack.Natürlich war bereits 2014 Gabriella Cilmi überall durch,trotz einiger Promotionauftritte die für dass Album gemacht wurden.Fast niemand nahm von ihr oder dem Album überhaupt noch Notiz.Was sehr schade ist,ich halte The Sting sogar besser als dass missratene Debütalbum von Adele,und dass sage ich als Adele-Fan!
Last edited: 23.11.2016 23:03
Add a review

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.06 seconds